Vielleicht im Frühjahr, wenn es gnädig wäre

Sie stapfte durch die kalte Winternacht und hinterließ kaum Abdrücke im frischen Schnee, der durch das anhaltende Windgestöber, umgehend wieder verweht wurde. Die Schultern hatte sie fröstelnd hochgezogen, eine wandelnde Verspannung auf dem Weg durchs Deckendunkel über weißer Pracht. Man sagt, wenn Du frierst, dann lass die Schultern locker. Dann komm in Deinen Schritt und …