Wahnsinn trifft Methode – Der Talk zur „Peitsche“

Vor wenigen Tagen war ich als eine/r von 5 Talkgästen zum spannenden Format #WahnsinntrifftMethode der Uni Hamburg ins #Nachtasyl des Thalia Theater eingeladen. Vor ausverkauftem Haus, rund 100 Zuschauerinnen und Zuschauer finden dort Platz und schätzen die immer wieder neuen Talkrunden, die dort Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. Diesmal ging es, im Sinne der Triade nach „Zucker“ und „Brot“ um „die Peitsche“. Geladen war die Vositzende des Internats „Stiftung Loisenlund“, ein Sexologe des UKE Hamburg, eine Tiertrainerin, ein Klimaforscher der viel zur „Russenpeitsche“ zu erzählen wusste, und eben ich, als Autorin der „Neutralen Tüte“. Als Moderatoren wie immer professionell am Start: Prof. Dr. Die­ter Len­zen (Präsident der Uni Hamburg) und NDR-​Mo­de­ra­to­rin Ju­lia-​Niha­ri­ka Sen.

Das war ein prima Abend, der sehr kurzweilig all die unterschiedlichen „Peitschen“, Sinn und Unsinn von Strafe und Erziehung, aber eben auch den intimen und sexuellen Kontext zusammenbrachte. Die Mischung war famos, wir haben das alle sehr genossen und als überaus spannend empfunden.

Heute wage ich aber auch ein kleines Geständnis: was ich persönlich am meisten an solchen Formaten liebe, ist, wenn ich für die meisten als „… naja… eine Sexshopverkäuferin halt“ an den Start gehe und sich dieses Stereotyp im Laufe eines Gespräches verändert. Wenn plötzlich überrascht von Intellekt und Wertigkeit die Rede ist, wenn im Nachgang positive Verwunderung ausgesprochen wird. Das Klischee rund um Erotik, um BDSM, um Sexworker etc. immer wieder aufzubrechen, das treibt mich an und lässt mich das was ich tue, immer wieder gerne tun.

#WahnsinntrifftMethode „Peitsche“ wurde übrigens aufgezeichnet. Die Fernsehausstrahlung dieses 2-stündigen Talks wird am DI 05.11.2019 um 22 Uhr über TIDE TV stattfinden. Anschließend findet man die Sendung wohl auch über youtube. Wer mag, sei herzlich dazu eingeladen.

https://www.uni-hamburg.de/wahnsinn-trifft-methode.html

Und hier alle Gäste des Abends im Überblick:

  • Dr. Johannes Fuß – Oberarzt am Institut für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie am Universitätsklinikum Eppendorf 
  • Prof. Dr. Felix Ament – Professor für Meteorologie an der Uni Hamburg
  • Ingeborg Prinzessin zu Schleswig-Holstein – Künstlerin und Vorstandsvorsitzende der Stiftung Louisenlund (die das gleichnamige Internat betreibt)
  • Claudia Berger, Tier- / Hundetrainerin
  • Candy Bukowski – Social Media Fachfrau der Boutique Bizarre und Autorin des Buches „Eine neutrale Tüte bitte“
  • Für gesprochene Texte aus Literatur und Tüte war Erik Schäffler, Schauspieler und Synchronsprecher am Start.

2 Antworten auf “Wahnsinn trifft Methode – Der Talk zur „Peitsche“”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s