Wäre die Freiheit… (Flaschenpost I)

Wäre die Freiheit, ein großer Bogen, weißes, reines, grenzenloses Stück Papier. Du müsstest es beschreiben, bemalen, ihm Geschichten geben und Gestalt, vielleicht ein Muster, ein breiter Pinselstrich aus deinen Farben. Du müsstest es falten. Zu einem Boot und es zu Wasser lassen. Oder ihm Flügel knicken, um zu fliegen. Es in einen Umschlag stecken, adressieren …

Aufrecht und aufrichtig

Weißt Du, vielleicht bin ich Dir ein seltsamer Mensch. Durchaus an manchem gescheitert, allem voraus immer wieder an gelebten Lieben. Aber verraten… verraten habe ich sie nie. Mit wem ich geflogen bin, mit dem habe ich auch gefightet. Wer mir ans Herz ging, zog mit mir auch in die Schlacht. An wessen Seite ich auch …