Das Leben ist ne Glitzerkugel

Was haben wir früher Mengen an Bändern aufgenommen…
Stundenlang Kassetten bespielt, mit Herzklopfen verschenkt und erhalten, ehrfürchtig bewahrt und fluchend mit dem Kugelschreiber aufgewickelt, wenn das Lieblingsband mal wieder von der ollen Kiste, groß wie ne Schrankwand, gefressen wurde. Schön war das.
Heute mailen wir uns schnell ein Youtube Video.
Und Oma erzählt vom Krieg. Obwohl sie beim Kassetten aufnehmen ihr Leben darauf verpfändet hätte, genau DAS niemals zu tun.
Das Leben ist ne Glitzerkugel. Kommt einfach immer nur darauf an, woher das Licht scheint. Schlimm, noch so ein Omasatz.
Irgendwie ist mir gerade nach Gloria Gaynor.

IMGP2538

4 Antworten auf “Das Leben ist ne Glitzerkugel”

  1. Ich hatte vor kurzem einen Film gesehen in dem ein Tonbandgerät vorkam und der Hauptdarsteller zum Telefonieren in die Zelle musste. Ich dachte mir, dass meine Kinder damit so rein gar nichts anfangen können.

    Kannst Du Dich noch beim Kassettenaufnehmen daran erinnern wenn man eine super Aufnahme hatte und dann der doofe Verkehrsfunk alles zunichte gemacht hat?

    Gefällt mir

      1. Genau, bei uns war es immer Sonntag und nur Top 20. Da war dann das Risiko, dass bestimmte Lieder in einer Woche rausgefallen sind. Dafür hat man dann eine Woche gewartet.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s